#100DaysToOffload – meine Challenge für 2021

Durch einen (älteren) Blogpost von Doug Belshaw bin ich auf die Idee #100DaysToOffload aufmerksam geworden. Dabei geht es darum, die Praxis des regelmäßigen Schreibens von Postings auf dem eigenen Blog wiederzubeleben. Anfang der 2000er-Jahre mit der Euphorie des Mitmach-Webs (2.0) schienen Blogs, Podcasts und andere Social Media Dienste sich in unsere Kultur einzuschreiben. Es kam dann doch etwas anders und kommerzielle Angebote haben einen sehr großen Einfluss bekommen und prägen mit ihren Geschäftsmodellen die Art, wie mit dem Internet umgegangen wird. Dadurch geht es nicht immer um Reflexionen und eigene Gedanken, die in einem digitalen Tagebuch festgehalten werden, sondern um reflexartiges Reagieren, oft sehr emotional.

Mit #100DaysToOffload lässt sich an den ursprünglichen „Geist“ des Web 2.0 anknüpfen auf eine sehr pragmatische Weise. Es gibt – wie hier geschrieben – keine verbindlichen Regeln, sondern Anleitungen, die beim Schreiben von 100 Posts innerhalb eines Jahres helfen sollen. Und da nun gerade ein neues Jahr begonnen hat, setze ich mir das Ziel, bis Ende 2021 mindestens 100 Posts zu veröffentlichen.

Vielleicht finden sich noch weitere Interessierte, die sich 2021 #100DaysToOffload als Challenge gesetzt haben?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.