pMOOCs ein (un)mögliches (Hochschul-)Format?

Für das Arbeitstreffen des Netzwerks „Offene Hochschule“ am 5. und 6. Dezember in Weimar boten Kerstin Liesegang, Chrisitan Vogel und ich diesen Workshop an.

Nach einer kurzen Abfrage, was die TN unter MOOCs verstehen, führte ich in das Konzept der p(rofessional) MOOCs ein, das wir an der FH Lübeck umsetzen. Auf der MOOC-Plattform mooin findet sich dazu u.a. der Kurs „Mathe endlich verstehen„. Die pMOOCs verstehen sich als Instrument zur Förderung durchlässigen berufsbegleitenden Studierens, d.h. berufliche und akademisch Bildung sollen einander näher gebracht werden.

Im Workshop stellen wir dann das Konzept des Kaiserslauterer Open Online Course (KLOOC) zum Thema „Nachhaltige Entwicklung“ vor und das diesbezügliche Evaluationsdesign (PDF).

In der anschließenden Diskussion ging es um weitere mögliche Einsatzszenarien von MOOCs, etwa im Zusammenhang mit der Öffnung von Hochschule.

Eine ausführliche Workshopdokumentation findet sich in diesem PDF. doku_moocs_liesegang-deimann-vogel-002

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s