Publikation zum Thema OER/MOOCs – bildungstheoretisch betrachtet

Vor einiger Zeit habe ich hier bereits etwas zum Thema Bildungspfennig und Kulturflatrate – Was ist uns Bildung heute wert? gebloggt. Daraus ist nun ein Aufsatz entstanden, den ich auf Einladung des Distance and Independent Studies Center (DISC) geschrieben habe. Diese Einrichtung, ein ehemaliges Studienzentrum der FernUniversität in Hagen, feierte sein 20 jähriges Bestehen.

 

Advertisements

Ein Kommentar

  1. […] Die aktuelle Entwicklung, auf die in diesem Interview allerdings gar nicht eingegangen wird, geht in eine ähnlich Richtung: Die rasante Verbreitung kostenfreier Massenkurse (MOOCs), entwickelt von US-amerikanischen “Elite-Universitäten” und angeboten auf Plattformen wie Coursera oder Udacity setzt Präsenz- wie auch Fernhochschulen gewaltig unter Druck. So hat Coursera aktuell schon über 3 Millionen Nutzer, die sich zuvor vielleicht eher an einer traditionellen Universität eingeschrieben hätten. Auch hier könnte eine Rückbesinnung auf die eigenen Wurzeln helfen, sich vom aktuellen MOOC-Hype abzusetzen und das eigene Angebot zu stärken (siehe dazu diesen Beitrag). […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s